Reise blog von Travellerspoint

Zwei Wochen in Japan

Es gibt einige Angebote für Touristen

Der Japan Rail (JR) Pass for 7, 14 oder 21 Tage ist ein guter Weg um das Land per Zug zu bereisen. Es sind alle Züge der JR Linie, einige Busse und eine Fähre enthalten. Man kann zumindest prüfen, ob es sich lohnt. Es gibt jedoch auch einige Beschränkungen, so kann man nicht die schnellsten Züge Nozomi und Mizuho nutzen. Es gibt auch einige Züge, die nur zu reservierende Sitzplätze haben. Die Reservierung eines Sitzes ist umsonst, aber es muss ein Sitzplatz verfügbar sein.
Eine andere sinnvolle Sache ist eine pasmo/suica Karte. Es ist eine Bargeld Karte, die im Bus, im Zug, an Automaten und auch in einigen Supermärkten genutzt werden kann.
per Cash im Bus zahlen:
Den Bus betritt man üblicher Weise durch die Hintertür. Anschließend zieht man eine Nummer, die kennzeichnet, wann man den Bus betreten hat. Der Ticketpreis hängt davon ab welche Nummer man erhalten hat und wird auf dem Display angezeigt. Das Geld wird in eine Box beim Fahrer zusammen mit der Nummer eingeworfen. Für Wechselgeld gibt es zwei Automaten, jedoch wird nur höchstens 1000 Yen gewechselt. Zum Teil gibt es auch Festpreise.
Nutzung einer IC (pasmo/suica) Karte
Die Alternative ist die pasmo/suica Karte gegen die Platte mit dem „IC” Symbol halten. Beim Rausgehen muss man beim Fahrer nochmal die Karte gegen das „IC“-Symbol halten. Der Fahrtpreis wird automatisch ermittelt. Bei einem Festpreis muss die Karte nur einmal genutzt werden.

GPS und Preise:

Ich habe als Geburtstagsgeschenk ein GPS-Gerät bekommen. Meine Eltern haben gewitzelt, dass ich mich sonst verlaufen würde und sie mich ja zurück haben wollen. Wie auch immer, das ist der Grund, warum hinter einigen Sehenswürdigkeiten GPS-Koordinaten stehen. Diese zu löschen, schien mir nicht sinnvoll. Wer weiß, vielleicht kann ja Jemand etwas mit ihnen anfangen.
Ich habe die Preise im Vorfeld rausgesucht und nicht überprüft. Man kann sie sicherlich noch zur Orientierung verwenden, sollte sich aber nicht auf diese verlassen.

Tag 1

Tokyo:
Ich bin am Haneda Flughafen angekommen (nur zur Info Tokyo hat zwei Flughäfen). Ich habe am Anfang der Reise nicht viel von Tokyo gesehen, dass war aber auch so geplant. Ich hatte mich entschieden Tokyo am Ende der Reise anzugucken um eine Chance zu haben die Kirschblüte zu sehen. Ich habe Tokyo sofort verlassen und bin mit dem Zug nach Miyako gereist.

Zug von Tokyo Station nach Morioka Station (2h13min)
Zug von Morioka Station nach Miyako Station (宮古駅) (2h15min)

Tag 2:

Jodogahama Beach/Strand (浄土ヶ浜) - 39°39'08.4"N 141°58'43.4"E

Bus von Miyako St nach Jodogahama Visitor Center (Tousiten-Info) (15 min, 180 Yen)
Vom vistor center zum Jodogahama Beach sin des 10 zu Fuß

DSC07788.JPG
Danach habe ich einen Bootsausflug zur Sanruki Coast/Küste gemacht. Der Bootsausflug hat 40 Minuten gedauert und ca. 1400 Yen gekostet.
DSC07715.JPGDSC07708.JPG5e9e2720-b91b-11ea-bc1d-4159025a51ba.jpg
Ich habe auch einen Bootsausflug zu der bekannten Blue Cave (Blauen Höhle) gemacht. Die Tour kostet ca. 1500 Yen für 20 Min.
DSC07755.JPGDSC07743.JPG

Kitayamazaki Coast/Küste (北山崎)

Zug von Miyako Station zu Tanohata Station (田野畑駅 - 47 Min, 990 Yen)
Taxi zur Kitayamazaki Coast/Küste
Es gibt einen Taxi-Service mit einem „festen Fahrplan“ für 800 Yen (normaler Preis für die Taxifahrt 3500 Yen). Die Fahrt dauert ca. 20 Minuten. Als ich an dem Bahnhof angekommen bin, bin ich zur Touristen-Info (Visitor Center) gegangen und habe mich nach dem Taxi nach Fahrplan erkundigt. Ich ahbe herausgefunden, dass es ein ganz normales Taxi für einen günstigen Preis ist. Ich bin mir nicht sicher, ob das generell zu läuft, oder ab ich in der Nebensaison da war. Auf jeden Fall war ich der einzige Tourist vor Ort. Der Fahrer hat mich gefragt, wann er mich wieder abholen soll, wenn ich mich richtig erinnere hätte ich ihn auch anrufen können.

DSC07830.JPGDSC07832.JPG

Tag 3:

Kreuzfahrt von Shiogama nach Matsushima oder anders herum

Zug von Miyako nach Morioka (2h10 Min)
Zug von Morioka nach Sendai (40 Min)
Zug von Sendai nach Hon-Shiogama (29 Min)
Vom dem jeweiligen Bahnhof ist der Pier 5-10 Minuten zu Fuß.


Der Preis für die “Kreuzfahrt” ist 1500 Yen und dauert 50 Min.
520fe6c0-b91f-11ea-ba9a-31d70f5153ae.jpg51f2e8e0-b91f-11ea-a911-0701314f762e.jpglarge_51e8afb0-b91f-11ea-8040-bf0e8283b11f.jpg

Rückfahrt: Zug von Matsushima Station nach Sendai Station (25 Min)
Zug von Sendai Station nach Tokyo (2h4Min)
Zug von Tokyo nach Shin-Fuji Station (1h7Min)
Fuji Station ca. 20 Minuten zu Fuß von der Shin-Fuji Station.

Auf dem Weg von Matsushima nach Shin-Fuji kann man auch einen Abstecher zu den Kegon Falls machen (Zugverbindung von Sendai nach Utsunomiya), aber dann muss man mehr Zeit einplanen. Ich habe die Kegon Falls später von Tokyo aus gemacht.
Von Fuji aus, gibt es ein paar nette Aussichten auf den Berg Fuji.
DSC07943.JPG

Shiraito Wasserfälle (白糸の滝, Shiraito no Taki)

Es gibt zwei Möglichkeiten zu den Wasserfällen:

Man kann von Fuji Station direkt einen Bus nehmen (55 MIn), oder man nimmt einen Zug nach Fujinomiya Station (18 bis 20 Minutes) und danach einen Bus (30 Minuten). Warum man erst mit dem Zug und dann mit dem Bus fahren sollte, weil es mehr Verbindungen gibt.

f4eb0ba0-b923-11ea-9a45-1db38471f4d4.JPGDSC07922.JPG

Tag 4

Dogashima (堂ヶ島)

Zug von Fuji Station nach Mishima Station (25 Min)
Zug von Mishima Station nach Shuzenji Station (36 Min)
Bus von Dogashima braucht 1h30Min.


Ich habe einen Bootsausflug von Dogashima für 2300 Yen für 50 Minuten gemacht.
ac9d4c50-b955-11ea-8297-05cbd569fe8e.JPG
6cb16690-b927-11ea-90d9-67f101d244aa.jpg6c70db20-b927-11ea-bb33-a3e7abf2f387.jpg
Eine Bootstour zu den Höhlen kostet 1200 Yen für 20 Minuten.
65af7de0-b955-11ea-8297-05cbd569fe8e.JPGDSC07976.JPG

Kawazu Nanadaru (河津七滝)

Bus von Dogashima nach Shimoda (58 Min)
Zug von Shimoda nach Kawazu (11 Min)
Bus von Kawazu nach Kawazu Nanadaru (35 Min, 650 Yen)

Es ist eine Wanderung/Spaziergang von einer Stunde zu sieben Wasserfällen. Der Bus stoppt an der Bushaltestelle Kawazu und Shuzenji am Start und Ende des Wegs.
Ich war ziemlich spät, sodass ich es nicht empfehlen kann die Bootsausflüge und die „Wanderung“ an einem Tag zu machen. Ich habe zwar den Weg geschafft und den letzten Bus erwischt, aber in Dämmerung Fotos zu machen ist nicht so leicht. Außerdem ist es viel schöner den Weg in aller Ruhe zu gehen und sich Zeit zu nehmen. Der Busfahrer wollte mich zunächst nicht aussteigen lassen und hat mit Hilfe seines Handys übersetzt, dass die Sonne bald untergeht. Ich hatte eine Stirnlampe und war vorbereitet, aber dennoch sehr nett.
8b2de560-b929-11ea-8be1-6d025fb3f076.JPGDSC07988.JPG8c621fa0-b929-11ea-90d9-67f101d244aa.JPG8c181e50-b929-11ea-8be1-6d025fb3f076.JPG8c2b0a10-b929-11ea-b842-718f6b84bfe8.JPG8c4ee5c0-b929-11ea-8be1-6d025fb3f076.JPG8c1f4a40-b929-11ea-90d9-67f101d244aa.JPG89a1ee30-b929-11ea-8be1-6d025fb3f076.JPG8b6f3420-b929-11ea-90d9-67f101d244aa.JPG
Rückweg nach Tokyo

Von Kawazu Nanadaru kann man den Bus zur Kawazu Station (30 Min, 610 Yen) oder zur Shuzenji Station (65 Min, 1440 Yen) nehmen.
Zug von Kawazu nach Ito (46 Min)
Zug von Ito nach Atami (24 Min)
Zug von Atami nach Tokyo (48 Min)
ODER
Zug von Shuzenji Station nach Mishima (36 Min)
Zug von Mishima nach Tokyo (57 Min)

Tag 5:

Miyakojima (Miyako Island/Insel)

Flug von Tokyo nach Miyakojima (Miyako Island)

Um mich auf der Insel frei zu bewegen habe ich ein Auto geliehen. Das Auto hatte ein eingebautes Navi, dass die Mitarbeiter freundlicher Weise auf englische Sprache gestellt haben. Es gibt dazu auf der Website auch ein Video, aber ich wollte und musste mich mit diesem glücksicherweise nicht rumschlagen. Des Weiteren gab es eine Zeitschrift mit den Sehenswürdigkeiten und deren Map Codes (einem Kode den man ins Navi eingeben konnte). Falls ihr nach Leihwagenangeboten guckt, geht auch auf die Originalseite. Bei mir gab es einen Gutschein für 10 oder 20 % für Touristen. Diesen gab es jedoch nur auf der Originalseite mit Link auf die englische Seite.
DSC08010.JPG
DSC08065.JPG

  • Irabu bridge, die längste kostenlose Brücke in Japan

DSC08050.JPG

  • Sunayama Beach/Strand – glasklares Wasser und Felsformationen

DSC08055.JPGDSC08056.JPG

  • Yoshino Beach/Strand – Angeblich ein guter Ort zum Schnorcheln, aber ich hatte nicht genug Zeit.
  • Higashi Hennazaki Lighthouse/Leuchtturm

DSC08097.JPGDSC08098.JPGDSC08102.JPG3322bb10-b939-11ea-98cb-9be7c738d50b.JPG

  • Tori-ike Sea Passage / Meerpassage – 2 Seen neben einander

40474b30-b939-11ea-98cb-9be7c738d50b.JPGDSC08081.JPG

Ogami-jima (Ogami Island/Insel)

Fähre von Shimajiri Port/Hafen (15Min)
DSC07998.jpg

Abfahrten von Ogami sind in grün, die in weiß sind von Shimajiri Port/Hafen (Miyako Island/Insel)
Ogami ist für Felsformationen bekannt, die wie kleine Pilze aussehen. Bei Ebbe sehen diese noch beeindruckender aus.
DSC08046.JPGDSC08034.JPG

Tag 6-8:

Ishigaki

Flug von Miyako nach Ishigaki

DSC08118.JPG
DSC08316.JPG

  • Yonehara Beach/Strand - 24°27'20.1"N 124°11'14.8"E

Bekannt fürs schnorcheln. Ich bin geschnorchelt, aber ich habe keine Unterwasserfotos gemacht, die ich hochladen könnte. Ich schätze ihr müsst mir glauben, dass es schön ist.

  • Kabira Bay - 24°26'43.6"N 124°08'05.8"E

Es war nicht meins, aber vielleicht findet ihr es mehr faszinierend. IMG_3135.JPG

  • Sabiti Cave/Höhle (サビテ洞) - 24°31'21.5"N 124°16'52.9"E

Man kann durch die Höhle laufen und hat einen schönen Blick auf dem dahinter liegenden Strand.
a4ccbd10-b943-11ea-ad03-a33e3396acba.JPGDSC08297.JPGDSC08300.JPG

  • Kayak fahren auf dem Fukidou Fluss

large_DSC08286.JPG

  • Oganzaki Cape

DSC08270.JPGDSC08272.JPG

  • Tamatorizaki Observatory/Observatorium

DSC08313.JPG

  • Hirakubozaki Cape

DSC08320.JPG

  • Andere Sehenswürdigkeiten:

Ishigaki Cave/Höhle (石垣島鍾乳洞) - 24°21'40.8"N 124°09'16.8"E
Akaishi Beach/Strand - 24°32'20.7"N 124°18'10.6"E – man kann hier gut schnorcheln
Tauchen mit Manta Rays

Oriomoto

Oriomoto kann als Tagestrip von Ishigaki gemacht werden
DSC08142.JPGDSC08137.JPG
c5c2c760-b945-11ea-86b5-d325a3bf6a42.JPGDSC08182.JPG
accef690-b948-11ea-8bcb-add7d735dbae.JPG
DSC08198.JPGDSC08224.JPG
Am Abend von Tag 8 bin ich nach Kagoshima geflogen

Flug von Ishigaki nach Okinawa (Naha)
Flug von Okinawa (Naha) nach Kagoshima

Tag 9:

Ich hatte geplant morgens nach Yakushima zu fliegen. Leider läuft es nicht immer so wie man plant. Mein Flug wurde erst auf Nachmittags verschoben und dann sind wir in der Luft wegen schlechtem Wetter umgedreht und zurück zum Startflughafen zurückgeflogen. Ich musste also die Fähre nach Yakushima nehmen. Glücksicherweise wurde mir das Geld in bar wieder gegeben. Des Weiteren wurde mir telefonisch ein Platz auf der Fähre reserviert, mir wurde mit dem Busticket geholfen und ich wurde zum Bus gebracht, der vom Flughafen zum Hafen fuhr. Guter Service, insbesondere da die Zeit recht knapp war. Nach der Überfahrt habe ich meine Leihwagenfirma gefunden, die für andere Passagiere einen Transport organisiert hat. Auch wenn ich einen Tag weniger auf Yakushima hatte, hatte ich auch sehr viel Glück. Die Leihwagenfirma hat mir weniger berechnet, da ich den Leihwagen für eine kürzere Zeit hatte. Ironischerweise hatte ich mich dazu entschieden den Flieger zu nehmen, weil ich gelesen hatte, dass die Fähre bei schlechtem Wetter manchmal nicht fährt.

Flug von Kagoshima nach Yakushima
Fähre von Kagoshima nach Yakushima

Tag 10

Yakushima

Ich hatte endlich Zeit mich auf Yakushima umzusehen.
Ich hatte nur Zeit für die wichtigsten Sehenswürdigkeiten:

  • Shiratani Unsuikyo

DSC08459.JPGa353f430-b94d-11ea-95af-712ba05d8bb9.JPGDSC08413.JPGDSC08536.JPG

  • Yakusugi Land

DSC08541.JPG
Jomonsugi - größter Zedernbaum ist sehr berühmt, aber ich hatte nicht genug Zeit.
Am Abend war es schon wieder Zeit für mich Yakushima zu verlassen und Zeit in der Kansai Gegend zu bleiben.

Flug von Yakushima nach Osaka

Tag 11 – 14

Kyoto

Zug von Osaka nach Kyoto (15Min)

  • Tenryuji Tempel

In dem Tempe ist eine Nachbildung des Bildes „Dragon and Clouds” (Drachen und Wolken) von Soga Shohaku. Es wurde der breiten Öffentlichkeit zur Verfügung gestellt durch das Tsuzuri Project, welches Versucht beeindruckende Beispiele von japanischer Kunst einem großem Publikum zur Verfügung zu stellen.
DSC08753.JPGDSC08762.JPGDSC08759.JPG

  • Arashiyama Bamboo Wald / Sagano Bomboo Wald

Es ist sehr schon, aber leider wissen das sehr viele Leute. Es ist also fast unmöglich Bilder ohne andere Leute zu machen.
f75dff40-b956-11ea-8297-05cbd569fe8e.JPGDSC08781.JPG

  • Kinaku-ji (Golden Parvillion)

DSC08817.JPG

  • Philosopher’s path/Weg

5ce0f3b0-b950-11ea-95af-712ba05d8bb9.jpg
Man läuft auf einem Steinweg neben einem Kanal, der mit Kirschbäumen gesäumt ist. Auf dem Weg trifft man auch einige aufstrebende künstler, denen man bei der Arbeit zusehen kann. Man kann von Ihnen auch kleine Bilder für wenig Geld kaufen. Es gibt auch einige Restaurants und kleine Läden die zu einem Snack bzw. zum Kauf eines Souvenirs einladen. Die zwei bekanntesten Sehenswürdigkeiten auf dem Weg sind:
Ginkaku-ji (auch Silver Pavillion genannt)
DSC08864.JPGDSC08866.JPG
3e5defc0-b94f-11ea-a549-d16beafb827c.JPG
Nanzen-ji Temple
b07209c0-b94f-11ea-95af-712ba05d8bb9.JPGDSC08922.JPGDSC08936.JPG

  • Kiyomizu Temple

DSC08985.JPG

  • Fushimi Inari Schrein

Hauptgebäude
DSC09059.JPG
Tori Tunnel
DSC09018.JPG

Tojinbo (東尋坊)

stroffe Basaltklippen

Zug von Kyoto Station nach Fukui Station (1h20Min
Zug von Fukui Station nach Awara Onsen (17Min)
Bus von Awara Onsen (40Min, 790 yen)
Alternativ:
Zug von Fukui Station nach Mikuniminato Station (50Min, 770 Yen). Danach Bus (5Min, 200 Yen) oder die letzten 2,5 km zu Fuß – soll ca. 30 min dauern

In meinem Plan habe ich geschrieben, dass es einen direkten Bus von Fukui St. gibt, aber ich finde dazu keine Informationen mehr.
a2299640-b953-11ea-95af-712ba05d8bb9.JPGDSC09088.JPGDSC09083.JPGDSC09094.JPG

Himeji Castle/Schloss

Zug von Kyoto nach Himeji (45Min)

Es ist nur ein Weg von ca. 10 Minuten von Himeji Station
DSC08650.JPGDSC08674.JPG

Osaka:

Zug von Himeji nach Shin-Osaka (30Min)
Zug von Shin-Osaka nach Kyoto (15Min)

DSC08560.JPG
Osaka Castle/Schloss
ae602ed0-b951-11ea-95af-712ba05d8bb9.JPG
DSC08626.JPG
Nishinomaru Garten
Blick auf Osaka Castle
DSC08649.JPG
Andere Sehenswürdigkeiten nahe Osaka:
Kii Peninsula (Halbinsel) mit Nachi Wasserfällen & Engetsu Island/Insel
Miyajima – bekanntes Tori Gate/Tor 1 h von Hiroshima, die Fähre von Miyajima ist im JR Pass mit drin.

Tag 15:

Am Morgen von Tag 14 bin ich nach Tokyo zurückgekehrt

Zug von Kyoto nach Tokyo (2h)

Ich wollte ursprünglich Zeit in Tokyo verbringen und hatte rausgesucht, an welchen Orten man Kirschblüten sehen kann.
Sumida Park (隅田公園) – nahe Asakusa Station 35°42'44.6"N 139°48'15.1"E
Ueno Park (上野恩賜公園) – nahe Ueno Station 35°42'51.5"N 139°46'24.2"E
Shinjuku Gyoen (新宿御苑)– 10 Minuten von Shinjuku Station, 200 Y entrance fee 35°41'11.6"N 139°42'32.5"E
Als ich jedoch die vollen Züge gesehen habe, hatte ich mich entschlossen mir das nicht anzutun und stattdessen die Kegon Wasserfälle besucht.

Kegon Wasserfälle (華厳の)

Zug von Tokyo Station nach Utsunomiya Station (50Min)
Zug von Utsunomiya Station nach Nikko Station (37Min)
45 Min Busfahrt von Nikko Station zum Chuzenjiko Onsen for 1150 Yen

DSC09114.JPGDSC09107.JPG
Leider war das das Ende meiner Reise und ich musste nach Hause zurück.

Eingestellt von Steffi Kay 08:40 Archiviert in Japan Kommentare (0)

(Einträge 1 - 1 von 1) Seite [1]